Samstag, 2. Februar 2019

Die Polar Vantage V im Training :)

Polar Vantage V Test Training Marathon Training Winter
Seit Mitte November hatte ich jetzt die Möglichkeit, die Polar Vantage V zu testen. Ich hatte mich auf einen Aufruf von Polar beworben und war ausgewählt worden. Warum? Keine Ahnung, ich habe einfach beschrieben, warum ich die Polar Vantage V testen möchte und warum sie mir im Training helfen wird. Offen. Ohne Übertreibung. Aber auch mit einem realistischen Blick auf meine Ziele für 2019. 








So habe ich von Polar freundlicherweise diese Uhr zum Testen zu Verfügung gestellt bekommen. Mir erstmal den Arsch abgefreut. Und dann mit ihr losgelegt. ;)

Hier ein Link zu Polar mit weiteren Infos:



Der Blogpost spiegelt wie immer meine eigene Meinung wieder.  Könnte trotzdem Werbung sein...



Erster Eindruck:



Polar Vantage V Test Training Cardio LoadDie Vantage V war sehr schnell eingerichtet gefiel mir gleich sehr gut. Sie wirkt sehr wertig, war innerhalb einer halben Stunde eingerichtet und upgedatet. Ein stabiles Metallgehäuse, 5 Bedientasten und ein gut passendes Armband. Nicht zu groβ für Frauenarme, aber auch groβ genug, um die vielen Infos die sie liefert gut zu erkennen. Meine ursprüngliche Angst, dass ich sie schnell mit Make Up oder einem Folienmarker versauen würde, hat sich zumindest bis jetzt nicht bewahrheitet (omg... ich hätte das nicht schreiben sollen, Murphys Gesetz).

Die 5 Tasten waren anfangs etwas ungewohnt und etwas schwergängig, aber jetzt geht das super.  Der Touchscreen ist nett, aber ich benutze ihn nicht so oft. Eher, wenn ich in einer Besprechung sitze und auf der Uhr herumgucke ;).






Im Training:


Traning starten, unterbrechen, stoppen, zwischen verschiedenen Seiten hin und herswitchen. Läuft super. 
Polar Vantage V Test Training Cardio LoadMan kann unzählige verschiedene Sportprofile (Sportarten wie  z. B. Laufen, Laufband, Crosstraining, Coretraining, ....) von der App auf die Uhr laden und von der App aus ganz individuell einstellen. 
Ein Beispiel:
Beim Laufen: GPS an, Herzfrequenz an, Seiten der Anzeige einstellen....
CoreTraining: GPS aus, Herzfrequenz an, Seiten einstellen
Laufband: GPS aus, Herzfrequenz an, Freigabe der Herzfrequenz für umliegende Geräte: an (Weitergabe meiner HF ans Laufband), Seiten einstellen....

Intervalltraining und andere Trainings kann man einfach an der App planen und das Training auf die Uhr laden. Unzählige Möglichkeiten mit denen ich euch jetzt nicht nerven will.

Ein Wort zu den Zwischenzeiten: 
Ich finde es super, dass manuelle und voreingestellte Rundenzeiten einzeln für sich berechnet werden. Die manuellen Zwischenzeiten stoppe ich mit der Taste ab. Per Touchscreen würde es gehen, aber ich stelle mich da während des Trainings zu dusselig dazu an. Als voreingestellt (aber veränderbar) habe die 1 Km Zwischenzeiten laufen.




Der Cardio Load Status



Die Vantage V hat viele sehr schlaue Eigenschaften. Eine, die ich besonder cool finde, ist der Cardio Load Status.

Wenn die Vantage V genug Daten zusammen hat, berechnet sie das Verhältnis des Trainings der letzten 7 Tage zu dem letzten 28 Tage und zeigt mir an, ob ich unterfordert, erhaltend, aufbauend oder überfordernd trainiere.

Da spielt aber nicht nur die Distanz rein, sondern alle auch die Anstrengung beim Laufen und das Ausgleichstraining.
Ich sehe es als eine Aufpasser, der mein Training beobachtet, mir meinen Fortschritt zeigt und mir auch mal sagt, dass ich es nicht übertreiben soll. 
Ein Beispiel: Ich habe in der 1. Januarwoche mein Marathontraining begonnen. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, hat sich da wahnsinnig viel im Cardio Load Status getan. Gelegentlich ist es anfangs in die Überforderung gesprungen und hat mir so gezeigt, auf mich aufzupassen. Die Toleranz ( Durchschnitt der 28 Tage)  ist allmählich gestiegen und in der jetzigen Erholungswoche ist die Toleranz höher als die Belastung. Was, wenn ich dauerhaft so "wenig" trainieren würde, zu einem Formabbauführen würde.

Polar Vantage V Test Training Cardio Load Status


Recovery Pro


Morgens starte ich an etwa 5 Tagen die Woche mit dem orthostatischen Test, der mit Hilfe der Herzratenvariabilität anzeigt, wie erholt mein Herz-Kreislaufsystem ist und mir eine Trainingsempfehlung für den kommenden Tag gibt.
Dazu benötigt man den H10 Pulsgurt (oder einen ähnlichen) .

Wenn ich sonst gelegentlich beim Loslaufen gedacht habe: „Heute ist aber ein furchtbarer Tag, ich bin echt lahm...“ sagt mir meine Vantage V jetzt schon morgens „Trainiere leicht oder mache Pause“ und genau das bekommt mir dann am besten. Auch annahende Erkältungen fließen da natürlich mit ein und wenn mein Körper nicht fit ist, erkennt das die Polar Vantage V gleich am Morgen.

Wer mich kennt weiß, dass ich persönlich Menschen kenne, die von einer verschleppten Grippe eine Herzmuskelentzündung hatten und gesehen habe, wie das einen fitten Mann dazu bringt, keine Treppe mehr hoch zu kommen. (Erkennst du dich? Hast du bis hierher gelesen? ;) )
Gerade aus diesem Blickwinkel finde ich Recovery Pro eine verdammt wichtige Funktion.
Sorry, dass ich nicht wie andere Blogger Dinge schreibe wie "Ich bin so geil, ich bin trotz Erkältung einen Marathon zu Ende gelaufen". ;) Erfahrungen prägen Menschen.


Und noch was witziges für alle Prokrastinations-Profis wie mich:
Als bekannter Snooze-Liebhaber meines Weckers kann ich sagen: Wenn ich erst 2 Minuten noch liegen bleiben darf und mir die Uhr dann sagt, ich solle aufstehen, dann mache ich das auch ;). Win-Win!


Die optische Pulsmessung und der H10 Pulsgurt




Polar Vantage V Test Training Cardio Load WinterDie Polar Vantage V kam mit dem H10 Herzfrequenzgurt bei mir an. Die optische Pulsmessung funktioniert bei mir sehr gut, außer wenn es sehr kalt ist. Dann werden manchmal zu niedrige Werte angezeigt (weil meine Unterarme eben die Temperatur einer Leiche haben). Ich bin also bei diesem widerlichen Winter dazu übergegangen, den H10 Pulsgurt anzulegen und die Uhr über der Jacke zu tragen. Und vom Sommer in Sotschi zu träumen. ;)









Aktivitätsmessung, Schlaftracking und so ;)



Die Vantage V ist dazu da, sie 24 h zu tragen. Ich kann sie auf Arbeit nicht am Arm haben, habe sie aber meist in der Tasche einstecken. Bewegungen nimmt sie trotzdem auf.
Das Schlaftracking funktioniert gut, auch wenn sie meinen Schlaf zu fragmentiert findet. So lange das gleichbleibend ist, nehme ich einfach mal an , dass ich schon immer so schlafe. Auf die Schlafdauer achte ich aber schon sehr. 8 Stunden brauche ich mindestens.

Die Aktivitätsmessung (d.h. Schritte u.a.) klappt gut. Ich kann euch leider keine Werte geben, ob alle Schritte zwischen Couch und Kühlschrank gezählt werden und auf Arbeit alle Stockwerke. In einer Facebook Gruppe zu meiner vorherigen Uhr war das ein riesiges Thema. Ich finde es eher unwichtig, ob bei 100 Km Lauftraining in der Woche 50 Schritte mehr oder weniger im Alltag gezählt werden. Nice to know aber irgendwie nicht entscheidend. 
Auf Schnickschnack im Sinne von übermäßigen Smartwatch-Funktionen wurde zugunsten der Trainingsfunktionen verzichtet. Mir persönlich macht es das einfacher, mich auf mein Training zu konzentrieren. Aber wer weiß, was die Zukunft bei Polar in der Richtung bringt?

Polar Vantage V Test Training Schlaf


Synchronisation mit der Polar Flow App, Strava und das Polar Flow Online-Portal




Polar Vantage V Test Training Cardio LoadDie Synchronisation verläuft seit dem 1. Update der Software problemlos. Auch auf Strava sind die Daten nach einmaliger Kopplung gleich aktualisiert.

Fast alle nötigen Werte kann man in der Flow App ansehen. Aber einige kleine Macken sind noch in der App da. Es wäre aber schön, wenn die App mehr könnte, denn das was das Flow Portal kann ist einfach perfekt. Aber das wird sicher derzeit eingearbeitet, die Vantage V ist ja ganz neu.
Man kann leider derzeit keine Traings im nachhinein in der Flow App bearbeiten (z.B. beim Laufbandtraining die Distanz anpassen) . Das wird hoffentlich noch geändert. 
Ich denke auch, dass an der App noch einiges verbessert wird. Polar hat ja mit der Vantage V und M einen großen Schritt gemacht . Das muss sich erstmal einspielen. 




Der Akku


… hält wirklich lange, ich lade die Uhr derzeit etwa alle 80 Km. Ich würde mir jedoch wünschen, dass die Uhr im Display einen Prozentsatz der Akkuleistung anzeigt, um einschätzten zu können, ob die Akkuladung für das kommende Training reicht. Man hat derzeit nur eine kleine Battterie angezeigt, die jedoch schlecht erkennen lässt, wie viel noch Saft drauf ist. Die genaue Prozentangabe sieht man nur, wenn die Uhr am Ladeteil ist. Einmal voll Laden dauert etwa ½ -1h (glaube ich... ich sollte wirklich mal darauf achten). 



Fazit



Polar Vantage V Test Training Cardio LoadDie Polar Vantage V ist eine Uhr für den professionellen Einsatz. Oder zumindest für sehr sportlich ambitionierte Menschen wie mich, die sehr viel und zielgerichtet trainieren. Funktionen wie der Cardio Load Status und Recovery Pro machen für einen Hobbysportler, der 3 mal  pro Woche 8-10 Km laufen geht, meiner Meinung nach wenig Sinn.
Für mich mit 6 Tagen Training pro Woche ist sie perfekt. Der Preis von derzeit rund 500 Euro ist verglichen mit anderen Uhren im gleichen Leistungsspektrum angemessen, auch wenn natürlich noch einige kleine Dinge an der Software nachgebessert werden. 








Ein paar Worte zum Communitytest von Polar



Ich war super positiv überrascht über den netten Kontakt zum Polar Team und der Hilfsbereitschaft. Es fand ein engmaschiger Kontakt statt und auf Probleme und Fragen wurde sehr schnell eine Antwort gefunden. Ich hatte stets das Gefühl, dass es hier nicht um eine Werbeaktion ging, sondern darum Erfahrungen echter Sportler zu hören, um das Produkt und die zugehörige Software zu verbessern.
Und so freue ich mich auf das nächste Update der App und auf mein weiteres Training mit der Polar Vantage V. Ich hoffe, das Drecks-Glatteis ist heute Nachmittag weg ;).