Sonntag, 8. April 2018

Göltzschtal Halbmarathon... eigentlich darf man sich nicht über zu warme Temperaturen aufregen ;)

Göltzschtal Marathon 2018 HalbmarathonKurzfristig gemeldet lief ich am 7.4.2018 den Halbmarathon des Göltzschtal-Marathons. Da ich mich erst am Tag vorher anmelden konnte, konnte ich leider nicht in der Landesmeisterschaft berücksichtigt werden. War mir am Ende aber auch nicht so wichtig. Ich war gesund, konnte laufen und das Wetter war schön.









Einzelheiten zur Strecke findet ihr hier (vorsicht: sachliche Schreibweise ;) )



Die Anreise war nicht weit und ich konnte entspannt ausschlafen und anreisen :) . Die Organisation war gut durchgeplant und so stand ich recht bald am Start.





Und der Start war 11 Uhr. 


Ich lief in einem etwas zu schnellen Pace los. Ich wollte dann als ich merkte, dass es zäh wurde, zumindest versuchen unter 4:15 Pace zu bleiben, um in unter 1h30min ins Ziel zu kommen. Jedoch war die erste Hälfte etwas abschüssig und die 2. Hälfte ansteigend, sodass dieser Plan, wie viele meiner großartigen Plane, nicht so richtig aufging.
Ich konnte mich zumindest einen großen Teil der Strecke halbwegs aufs Laufen und meine Atmung konzentrieren ohne herumzugrübeln. An der Wende sah ich, dass ich 3. Frau war und ein Stück hinter mir einige Frauen kamen.
Also nahm ich mir vor: "Lauf das Ding halbwegs zu Ende. Versuch zumindest, den 3. Platz zu halten." Und so machte ich das auch. 

Ich sah vermutlich ziemlich furchtbar aus.


Frühling im Erzgebirge
 Alle mir entgegenkommende Läufer schienen so viel Spaß am Laufen zu haben. Die schöne Strecke zu genießen. Ich war fast nur am Mit-mir-selbst-hadern-und-kämpfen.
Eigentlich wollte ich wieder das, was die haben: Spaß am Laufen
Einige Läufer riefen mir aufmunternde Worte zu. Das tat so gut!
Die letzten beiden Km machte es dann wieder etwas Spaß. Ich kannte die Strecke, ich konnte noch einen Läufer einsammeln (mit dem ich mich im Ziel dann noch gut unterhalten habe) und "schon" war ich im Ziel.
Für die Strecke hatte ich dieses mal keine Augen gehabt. Leider.
Ich war 3. Frau und 3. in der Altersklasse in einer Zeit von 1:32:53 . 

Ok, aber nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Gründe kann man viele finden, Ausreden auch. Bringt nur nix. ;)
Am Ende hatte ich aber noch einen schönen Tag mit netten Läufern, guten Gesprächen und viel Sonne.

An mir und meiner Leistung kann ich arbeiten. Und das wichtigste: ich bin gesund. Ich kann laufen. Ich habe eine tolle Familie und tolle Freunde. Der Rest wird irgendwie. :)

Also geht es jetzt in die letzten 3 Wochen vor dem Oberelbe Marathon