Donnerstag, 9. Februar 2017

Rezension: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

Ich höre sehr gern beim Laufen oder Autofahren Hörbücher. Sophie Kinsella gibt mir da meist ein gutes Gefühl. Leichte Literatur mit angenehm unperfekten Protagonistinnen.
Etwas aus der Reihe fällt dabei dieses Hörbuch.
Es hat etwas mehr Tiefgang, jedoch ohne schwerfällig zu sein.










Aufmachung

Es ist ein gekürztes Hörbuch mit 4h12min Länge.
Hier ein Link zum Verlag mit weiteren Infos zum Buch.





Inhalt

Audrey ist 14 und lebt mit ihrer Familie in Großbritannien. Sie trägt eine große Sonnenbrille und das den ganzen Tag. Außerdem geht sie seit einigen Wochen schon nicht mehr in die Schule. Stück für Stück lernt der Leser viel über dieses anfangs etwas sonderbar scheinende, aber durch und durch sympathisch Mädchen. 
Was ist ihr passiert? Warum ist ihre Familie so verquer?
Wie findet sie aus ihrer Situation heraus?

Meine Meinung

Für Sophie Kinsella typisch witzig, aber dennoch sehr feinfühlig geschrieben ist man von der Geschichte schnell gefesselt und von den netten und etwas verschrobenen Charakteren begeistert.


Fazit

Ein unterhaltsames Hörbuch, was locker und leicht zu hören ist, aber dennoch sehr zum nachdenken anregt. Worüber? Müsst ihr selbst herausfinden. :)


Ich habe dieses Buch nach Anfrage von meiner Seite, durch das Verlagshaus Randomhouse als Rezensionsexemplar bekommen.
Die Rezension beschreibt nur meine eigene Meinung, es erfolgte keine Einflussnahme.