Samstag, 30. Juli 2016

Mann und Frau im Team... 6 Gründe, warum pinke Shirts und Frauenläufe keine Lösung sind

Frauenläufe pink MakeupVor einigen Tagen sah ich die Werbung für einen Schlamm-Lauf nur für Frauen. Mach es 
schmutzig auf 5 Km sozusagen.
Frauenläufe haben Hochkonjunktur. Es wird direkt damit geworben, dass nur Frauen teilnehmen dürfen. Ebenso wie es spezielle Frauenfitnessstudios wie Pilze aus dem Boden schießen.
Und nach einigen Erfahrungen bei Läufen auf verschiedensten Distanzen frage ich mich:
Warum?????




Frauenläufe pink Makeup Shirt1928 durften Frauen das erste Mal in der Leichtatletik bei olympischen Spielen teilnehmen. 1967 lief Katherine Virginia Swizer als erste Frau beim Boston Marathon.... mittels einer Anmeldung, die auf einen Mann schließen lies. Erst 1969 durften Frauen in Deutschland offiziell an einer Marathonveranstaltung teilnehmen.






Frauen haben sich also mühsam das Recht erkämpft, unter anderem an Marathons teilnehmen zu dürfen. Und jetzt? Was machen wir daraus?
Ich finde, wer Gleichberechtigung fordert, sollte diese auch leben. Das ist keine Einbahnstraße.


Ich habe für euch hier meine 6 wichtigsten Gründe zusammengefasst, warum  Frauenläufe der falsche Weg sind.

Auf kontroverse Meinungen bin ich gespannt ;)
  • Bei einem Lauf teilnehmen, bei dem Männer nicht teilnehmen dürfen?
    Ganz ehrlich:Das ist diskriminierend. 
    Genau das, worüber sich Frauen immer aufregen: Ausgrenzung 
  • Die meisten Männer haben bei Wettkämpfen andere Probleme, als die Breite eures Hinterns zu bewerten. Und auch du wirst bei einem Wettkampf andere Probleme haben.

  • Ja, Männer reden manchmal über Frauen, natürlich tun sie das. Aber wer noch mehr und teilweise fieser über Frauen redet sind: Andere Frauen ;) Glaubt mir.
  • Du willst ernst genommen werden damit, dass du Sport machst? Dann steh dazu! Und verstecke dich nicht in der Meute deiner BFFs ( neu-tussihaft für "beste Freundin für immer"). „Problemzonen“ hat jeder. Bei manchen sind sie nur leider hinter der Stirn und unsichtbar.

  • Ich laufe gern mit Männern. Nicht um zu gucken. Sondern, weil Männer unkomplizierter sind. Weil die meisten Männer, mit denen ich schon gelaufen bin, auch beim Laufen höflich und nicht nervig sind. Im Gegensatz zu einigen Frauen.
  • Wenn ich Make Up möchte, gehe ich zu DM und brauche keine Goodie-Bag von einem Frauenlauf, wenn ich ein pinkes Shirt will, kaufe ich es mir. So einfach ist das.

Frauenläufe pink Makeup
Aber das muss auch jede Frau so halten, wie sie will. Ich laufe mit meiner Lieblingskollegin auch super gern, wenn wir es mal schaffen. 
Nur sollten wir endlich mal damit aufhören, uns aufgrund irgendwelcher eingeredeter Makel oder Unzulänglichkeiten zu verkriechen. Ob nun in unnötig weiten Klamotten, in Frauenfitnessstudios, bei Frauenläufen oder in Büros nur für Frauen... steht zu dem, was und wer ihr seid. 
Und traut den Männern auch mal ein Mindestmaß an Verständnis zu. Denn viele von ihnen machen sich genau so Gedanken um sich selbst und die Wirkung auf andere wie wir.

Das war jetzt sehr von meiner eigenen Meinung geprägt, wie seht ihr denn das? Nehmt ihr an Frauenläufen teil? 

Und eine Frage an die Männer: findet ihr Frauenläufe ok? Hättet ihr im Gegenzug gern Läufe nur für Männer?