Sonntag, 18. Dezember 2016

Weihnachtsmenü in Vegan... meine Rezepte mit Zeitplan

Maronensuppe mit geröstetem Brot und gerösteten Haselnüssen
Maronensuppe
Weihnachten kommt immer näher und wenn ihr so mit Arbeiten, Sport, 
Bloggen und Schlafen abgelenkt seid wie ich, dann frag ihr euch in der Woche vor Weihnachten schließlich irgendwann: 
"Was essen wir zu Weihnachten eigentlich?".
Wir haben heute probegekocht und hier ist das, was unser Weihnachtsessen wird.

Als Vorspeise gab es Maronensuppe, 

gefolgt vom Hauptgericht , dem Maronen-Nuss-Pilz-Braten im Filoteig mit Rotweinsoße, Brezelknödeln und Rotkohl.Und zum Abschluss gab es Kirsch-Chiapudding mit Marzipan-Joghurt-Creme.


Lecker, vegan und mit einem Zeitablaufplan, der keinen Stress aufkommen lässt....



Maronen-Nuss-Pilz-Braten im Filoteig mit Rotweinsoße, Brezelknödeln und Rotkohl.
Unser Weihnachtsmenü
Wie ich in meinem Artikel über Konflikte zwischen Vegetariern beziehungsweise Veganern und fleischessenden Verwandten schon geschrieben hatte, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Weihnachten kulinarisch lecker zu verbringen.
Wenn ihr euch und euren lieben aber etwas leckeres kochen wollt und nicht wisst, was, dann seid ihr hier richtig.
Mit leckeren Weihnachtlichen Aromen von Maronen, Rosmarin, Nüssen, Pilzen, Kardamom und Marzipan wird es in jedem Fall ein Festmahl, mit dem ihr auch Fleischesser auf köstliche Weise satt bekommt.



Zeitlicher Ablauf:


Abend vorher: 
  • Chiapudding vorbereiten
2,5h vorher: 
  • Maronensuppe zubereiten und durchziehen lassen
2 h vorher: 
  • Braten- Teig zubereiten und backen
1 h vorher: 
  • Soße beginnen und einkochen lassen 
  • Marzipan-Joghurt - Creme  zubereiten
  • Nachtisch in Schalen anrichten und kühl stellen
  • Rotkohl zubereiten
1/2 h vorher: 
  • Braten abkühlen lassen
  • Brezelknödel Teig zubereiten, Wasser für die Knödel aufsetzen
  • Braten in Filoteig einschlagen und backen
  • Tisch anrichten
1/4 h vorher:

  • Knödel ins Wasser geben
  • Suppe nochmal erwärmen
  • Nüsse und Brot anrösten

Maronensuppe


Zutaten:


  • 400 g vorgegaarte Maronen
  • 1/2 Zwiebel
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Mandelmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • 3 EL Haselnüsse
  • 1/2 Brötchen
  • Thymian
  • Muskat

Maronensuppe mit geröstetem Brot und gerösteten Haselnüssen
Maronensuppe

Zubereitung:


  • Zwiebel fein schneiden und zusammen mit dem Thymian in Öl anschwitzen
  • Mit der Gemüsebrühe und der Mandelmilch ablöschen
  • Maronen zugeben, aufkochen
  • Pürieren
  • mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken
  • Vor dem Servieren Brötchen würfeln und zusammen mit den Haselnüssen anrösten
  • Brötchenwürfel und Haselnüsse auf die Suppe legen und servieren

Brezelknödel


Brezeln
der Grundstoff: Brezeln 

Zutaten

  • 4 Brezeln
  • 250 ml Sojamilch
  • 2 EL Sojamehl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 1 EL gehackter Schnittlauch


Zubereitung:

Schüssel mit Zutaten für vegane Brezelknödel
Die festen Zutaten der veganen Knödel
  • Brezeln klein schneiden oder im Mixer zerkleinern
  • Brezelkrümel mit den restlichen Zutaten (außer der Sojamilch) in eine Schüssel geben
  • Sojamilch erwärmen






Teig für Brezelknödel in Schüssel
Teig für Brezelknödel
  • durchkneten, bis ein klebriger Teig entsteht
  • etwa 8 Knödel daraus mit nassen Händen formen
  • in einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser aufkochen, vom Herd nehmen
  • Knödel hineingeben und 15 Minuten ziehen lassen




Braten


Zutaten:


Teig für Maronen-Nuss-Pilz-Braten in Backform
Teig für Maronen-Nuss-Pilz-Braten in Backform
  • 250 g Champignons
  • 1 Packung fertiger, veganer Filoteig
  • 400 g Maronen
  • 150 g Walnüsse
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 50 ml Rotwein
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojamehl
  • 1,5 EL Sojasoße
  • 1,5 TL Salz
  • Öl
  • Pfeffer
  • Muskatnuss gerieben



Zubereitung:

gebackener Teig für veganen Maronen-Nuss-Pilz-Braten
Gebackener veganer Maronen-Nuss-Pilz-Braten 





  • Backofen auf 180 °C vorheizen
  • Zwiebel fein hacken, in etwas Öl und dem Thymian anschwitzen und mit dem Rotwein ablöschen
  • Mit dem der Gemüsebrühe, der Sojasoße und dem Sojamehl klümpchenfrei verrühren
  • Champignons waschen und putzen
  • Champignons, Walnüsse und Maronen fein hacken oder mixen

  • mit der vorher angerührten Soße mischen bis es
    ein knetfähiger Teig ist
  • mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken
  • in eine gefettete und mit mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen
  • glatt streichen
  • bei 180 °C 50 min backen  
  • fertiger veganer Maronen-Nuss-Pilz-Braten auf Backblech
    fertiger veganer Maronen-Nuss-Pilz-Braten 
  • 15 Minuten abkühlen lassen

  • in Filoteig wickeln, andrücken und auf ein Backblech mit Backpapier legen
  • mit Olivenöl leicht bepinseln
  • 15 - 20 min bei 200 °C backen
  • vor dem servieren in Streifen schneiden




Rotweinsoße

Vegane Rotweinsoße mit Pilzen in Pfanne
Vegane Rotweinsoße mit Pilzen
Das Rezept findest du hier:
https://laufspatz.blogspot.de/2015/04/rwsosse.html








Veganes Rotkraut
Veganes Rotkraut

Rotkohl

Das Rezept findet du hier :
 https://laufspatz.blogspot.de/2015/04/rotkraut.html











Nachtisch


Zutaten:

  • 3 EL Chiasamen
  • Glas Kirchen mit etwa 200 g Abtropfgewicht
  • Kardamon
  • Zimt
  • Wasser
  • 150 g Mandeljoghurt (Alpro Mandel)
  • 100 g Marzipanrohmasse


Zubereitung:

  • Chiasamen in den Mixer geben uns etwa 1 Minute Mixen
  • etwa 100 g Kirschen sowie 200 ml Fruchtflüssigkeit zugeben
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Zimt zugeben
  • kräftig durchmixen
  • Über Nacht in den Kühlschrank stellen 
    Veganer Kirsch-Chiapudding mit Marzipan - Joghurt - Creme in Glas
    Veganer Kirsch-Chia-Pudding 
  • Chiapudding durchrühren
  • mit 100 g  Kirschen verrühren
  • 150 g Mandeljoghurt mit 100 g Marzipanrohmasse mixen bis es eine homogene Masser ergibt
  • Chiapudding in Gläser schichten und mit Marzipan-Joghurt-Creme auffüllen
  • etwa 1 h kalt stellen


Anrichten & Genießen :)

So, ich hoffe, euch gelingt und schmeckt unser Weihnachtsmenü mit 
Maronensuppe, veganem Maronen-Nuss-Pilz-Braten im Filoteig mit Rotweinsoße, Brezelknödeln und Rotkohlund dem Kirsch-Chiapudding mit Marzipan-Joghurt-Creme.
Wir sind auf jeden Fall total satt und zufrieden. 
Was gibt es bei euch zu Weihnachten?