Samstag, 31. Oktober 2015

Herbstlauf Glauchau


Schuhe und Tights Laufen im HerbstIch war nach den Berlinmarathon total geflashed und wollte gern noch einen Halbmarathon dieses Jahr laufen, bevor ich in eine kleine "Schaffenspause" bis Dezember gehe.
  • Datum: 25.10.2015
  • Streckenlänge: Halbmarathon, 10 Km, 3,2, Kinderläufe, Nordic Walking 
  • Streckenbeschaffenheit: Straße und Weg, überwiegend flach, zum Teil aufgeweichter Feldweg
  • Anzahl der teilnehmenden Sportler: gut 2000
  • Organisation: War gut, schnell und reibungslos
  • Würde ich nochmal teilnehmen? Klar, vielleicht das nächste mal eher die 10 Km
  • Weitere Infos: http://www.glauchauer-herbstlauf.de


Leider stellte ich bei den Läufen nach Berlin fest, dass ich doch recht angeschlagen war. Ich hatte keine Schmerzen oder Ähnliches, ich war nur so müde. Meine Beine waren müde.
Nach langem hin und her überlegen, hatte ich mich dann letzte Woche Mittwoch für den Herbstlauf in Glauchau angemeldet.
Es sollte ein 21 Km Landschaftslauf werden. Da es die 30. Auflage des Laufes war, wurden über 2000 Teilnehmer erwartet.


Lego Glauchau HerbstlaufNach etwa einer Stunde Anfahrt parkte ich  in einem nahen Wohngebiet und lief die wenigen Meter zu Veranstaltungshalle.
Es gab aber auch einen großen Parkplatz mit Shuttleservice.
Alles war sehr übersichtlich, ich holte meine Startnummer mit einem leider seeehr mageren Starterbeutel (3* Werbung, sonst nichts). Die ersten 800? Teilnehmer bekamen ein Funktionsshirt. Ich gehörte leider nicht dazu, aber ich wusste ja, dass ich mich erst spät angemeldet hatte. (fauler Spatz ;) )
Ich hörte draußen dem Sprecher zu, der Matthias Steiner begrüßte. Ja, der ehemalige Gewichtheber, der bei Let's Dance dabei war, so viel abgenommen hat (Respekt!) und jetzt ein Buch darüber geschrieben hat. ;)
Ich gab meinen Kleidernbeutel ab, lief mich einige Meter ein und sah noch jemand anderes im Berlin-Marathon-Shirt... yeah! Gute Kleidungswahl.

HerbstwaldStrecken


die Strecke war als Landschaftslauf mit 65% Asphalt ausgeschrieben. Ich hatte mit gut ausgebautem Waldweg für den Rest gerechnet. Leider war doch recht viel Waldpfad und unbefestigter, schlammiger Parkweg dabei.
Das spricht in keinster Weise gegen den Lauf, ich war nur vom Schuhwerk her nicht darauf eingestellt. Die Strecke war recht flach, wies aber einige saftige Mini-Anstiege auf, die mir ganz gut die Kraft aus den Beinchen zogen. Immerhin gab es mehr als genug Verpflegungspunkte.



Mein Lauf


HerbstwaldDer Start fand statt, ohne dass eine individuelle Startzeit genommen wurde, es gab also am Ende nur die Brutto-Zeit. Was ich am Ende etwas schade fand, aber das ist ja mein Problem.
Es ging los und ich konnte nicht so recht das Tempo halten, was ich anvisiert hatte (5:10). Das lag zum Großteil an mir, zu einem kleinen Teil an der doch nicht so einfachen Strecke, wie ich sie erwartet hatte (verglichen mit dem Stadtlauf in Dresden zum Beispiel). Landschaftlich war es wirklich traumhaft. Es ging im Herbstlaub um einen Stausee und über einige kleine Dörfer. Am Ende liefen die 10 Km Läufer mit uns auf einer gemeinsamen Endstrecke Richtung Ziel zurück.
Es stand, für unsere Gegend gesehen, in regelmäßigen Abständen etwas Publikum am Rand. Was es recht kurzweilig machte.
So sehr ich die Veranstaltung und die Aussicht auf der Strecke gemocht habe, so sehr hatte ich doch mit mir zu kämpfen. Ich hatte nicht wirklich viel Spaß am Laufen, so sehr ich mir Mühe gab. Ich wollte ja so gern unter 1:50:00 bleiben. Als Saisonabschluss sozusagen. Es wurden 1:50:09.
Aber ganz ehrlich: es ging da eben nicht besser, auf was soll ich es schon schieben. Ich war eben nicht besser als diese Zeit. 
Nächstes Jahr wird das sicher werden, dieses Jahr bin ich einfach durch.


Danach

Ich aß etwas und ging dann, um meine Urkunde ausdrucken zu lassen. Ich dachte nicht, dass ich mit dieser Zeit irgendeine Platzierung schaffen würde. Dennoch war des der 3. Platz in meiner Ak, was mich mit mir selbst wieder etwas versöhnte.
Beim Weg, mir ein alkoholfreies Weizen zu holen, ließ ich noch ein Bild von 
Matthias Steiner und mir machen, immer noch verwundert, dass er viel größer ist, als ich gedacht hatte... und irgendwie kommt er recht sympatisch rüber :).
Tight und Schuhe Laufen im HerbstDie Siegerehrung war sehr schön und mit Liebe zum Detail durchgeführt. Eine Tombola gab es auch, an der ich leider nicht mehr teilnehmen konnte (die Familie ruft :) ).

Fazit

Es ist eine rundum schöne Veranstaltung gewesen. Ich habe für mich viel gelernt (und das Buch von Matthias Steiner diese Woche gleich geordert ;) ).
Wenn es passt, werde ich im nächsten Jahr wieder dabei sein.






Weitere Läufe in meiner Nähe (Nähe Erzgebirge) sind unter anderem:


der Drei-Talsperren-Mararthon in Eibenstock im Erzgebirge

der Berglandlauf in Hammerbrücke im Erzgebirge

Alle meine Laufberichte findest du unter: