Sonntag, 1. März 2015

Schuhe für den Winter

Wenn es draußen nur etwas kalt wird, ist noch alles halbwegs ok mit den Sommer-Laufschuhen.
Aber spätestens wenn es glatt und verschneit wird, muss man sich Gedanken über die richtige Fuß-Bereifung, also Laufschuhe für das Laufen im Winter, machen.
Ich habe schon öfters gehört, dass es Läufer gibt, die im Winter nicht draußen laufen, aus Mangel an passenden Schuhen. Und das sind nicht nur wir Frauen, die dann nicht die richtigen Schuhe haben!


Also muss ein Winterlaufschuh her. Die Grundüberlegungen vor dem Kauf sind für mich folgende:

  1. Wie kalt wird es bei mir hier so? Wie viel Schnee liegt hier im Winter und wie lange bleibt das Zeug da?
  • im Flachland und bei Wegen, die selten überfrieren, gehen natürlich meist auch Laufschuhen vom Sommer, vorausgesetzt ihr seid keine zu großen Frostbeulen. Mit Trail Schuhen ist man dort auch im Winter gut beraten und hat eine gute Griffigkeit.
  • Bei Schnee und Glätte stoßen viele Sommerlaufschuhe an ihre Grenzen und eine Investition in Winterlaufschuhe lohnt sich
  1. Wie schnell friere ich an den Füßen beim Laufen?
  • Kalte Füße bringen immer die Gefahr von Erkältungen mit sich 
  • Ich persönlich mag es auch im Winter mal, die Minimalschuhe anzuziehen (bei mir: Asics Gel Lyte 33) und eine kleine Runde in denen zu drehen, aber man muss das leicht kühle Gefühl an den Zehen schon mögen dafür. Und die Runde sollte wirklich kurz sein. ;)
  1. Welche Socken ziehe ich an?
  • Für mich gibt es außer auf ganz kurzen Läufen nur noch die CEP Kompressionsstrümpfe
    Die gibt es neuerdings auch mit Merinowolle, ich kaufe allerdings kaum Kleidung aus Wolle, so dass das für mich entfällt.
  • Wer es kuscheliger am Fuß mag, der ist mit Verstärkten Laufsocken oder speziellen Winterlaufsocken gut bedient.
    Allerdings halten für mich Gore-Tex Schuhe auch bei starken Minus-Graden beim Laufen mehr als ausreichend warm, so dass ich die Gefahr der Blasenbildung durch zu dicke oder schlecht passende Wintersocken gar nicht erst eingehen muss.
  1. Einer oder mehrere Paar? Wie spezifisch darf der Schuh sein? Winterlaufschuhe sind sehr spezifisch. Weniger vom Obermaterial her (GTX oder auch nicht), als viel mehr von der Sohle her. Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen.
  • Die einen verschaffen einem auf einer geschlossenen Schneedecke eine Traktion, von der man den ganzen Sommer danach nur träumen kann, sind aber wenn man ein längeres Stück Asphalt kommt sehr hart zu laufen. ( z.B. Asics Fuji-Gel Trainer 2 GTX)
  • Die anderen sind Winter-Allrounder. Nicht perfekt auf Schnee, aber auch ein Stück Straße ist ok damit. (z.B. Brooks Adrenaline ASR 11 GTX)
  • Es gibt auch Modelle mit Spikes (zum Teil auch selbsteinziehend auf Asphalt), welche ich aber aus Rücksicht auf unser Laminat (huch, ich hab meine Kopfhörer in der Küche vergessen und schon Schuhe an...) mir bis jetzt nicht angeschafft habe. Interessant ist das Konzept aber, vor allem für Eis, wo man mit den meisten anderen Winterlaufschuhen immer wie die Kuh vor dem Scheunentor steht.
  • Je nach Laufumfang und Strecken können also auch mehr mehr als 1 Paar Winterlaufschuhe sinnvoll sein
  1. Was kann und will ich ausgeben?
    Vorhergehende Modelle bekommt man auch im Frühjahr etwas günstiger. Ich würde sie aber auf jeden Fall im Geschäft anprobieren auch um das Profil einschätzen zu können.
Fazit:
Wie schon oben erwähnt kann man auch mit Trailschuhen im Winter gut laufen, ein Obermaterial aus GTX hat eben den Vorteil, dass man auch bei Matsch, Schneefall und Regen trockene Füße hat und die Kälte auch draußen bleibt.
Gore-Tex sorgt allerdings aber auch dafür, dass man im Sommer an diesen Schuhen keinen rechten Spaß hat, da es ab spätestens 20°C Außentemperatur brütend heiß darin wird.
Die Sohlen sind bei Winterlaufschuhen etwas härter als bei normalen Trialschuhen. Trotzdem laufen sie sich auf Asphalt etwas schneller ab als normale Laufschuhe (z.B. Asics Gel Nimbus z.B.), einfach weil sie auf einer viel kleineren Fläche Bodenkontakt haben.

Welche Schuhe tragt ihr im Winter?


Artikel die dich auch interessieren könnten:

Winterdaunen? 6 Tipps für Laufbekleidung im Winter

So überwindest auch du dich, im Winter zu laufen #1

So überwindest auch du dich, im Winter zu laufen #2

Was ich beim Laufen im Winter gelernt habe & wie es auch dir helfen kann #1

Was ich beim Laufen im Winter gelernt habe & wie es auch dir helfen kann #2

Was ich beim Laufen im Winter gelernt habe & wie es auch dir helfen kann #3