Posts mit dem Label Vegetarisch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Vegetarisch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 12. Januar 2017

Banoffee - Dessert ..... muss man lieben :)

Banoffee Dessert lecker einfach
Banoffee mal anders
Banoffee ist ein super leckeres, klebriges Dessert, was sofort die Laune hebt. Es stammt ursprünglich aus Großbritannien. Ich habe es zum ersten Mal in einem Restaurant gegessen... und war sofort verliebt :).
Passend zu Silvester habe ich es das erste Mal selbst gemacht. Total leicht und wirklich perfekt.

Keine Sorge, es ist super einfach zuzubereiten, benötigt nur dazwischen einige Stunden zum Kühlen.

Samstag, 24. Dezember 2016

Weihnachten ohne Streit - Wie man als Veganer oder Vegetarier stressfrei Weihnachten übersteht

Adventskranz
Weihnachten ist ja bekanntlich das Fest der Familie. So kommt es dann auch, dass man mit den Lieben über die Weihnachtszeit überproportional viele Mahlzeiten zusammen einnimmt.
Bei einigen wird es wohl so sein, dass die gesamte Familie sich, wie man selbst, vegan oder vegetarisch ernährt. Das vereinfacht sicher das Ganze erheblich.
Denn Die eigene Ernährung ist doch bei vielen, wie bei mir, oft Ausgangspunkt von vielen Missverständnissen und Streitigkeiten.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Weihnachtsmenü in Vegan... meine Rezepte mit Zeitplan

Maronensuppe mit geröstetem Brot und gerösteten Haselnüssen
Maronensuppe
Weihnachten kommt immer näher und wenn ihr so mit Arbeiten, Sport, 
Bloggen und Schlafen abgelenkt seid wie ich, dann frag ihr euch in der Woche vor Weihnachten schließlich irgendwann: 
"Was essen wir zu Weihnachten eigentlich?".
Wir haben heute probegekocht und hier ist das, was unser Weihnachtsessen wird.

Als Vorspeise gab es Maronensuppe, 

gefolgt vom Hauptgericht , dem Maronen-Nuss-Pilz-Braten im Filoteig mit Rotweinsoße, Brezelknödeln und Rotkohl.Und zum Abschluss gab es Kirsch-Chiapudding mit Marzipan-Joghurt-Creme.


Lecker, vegan und mit einem Zeitablaufplan, der keinen Stress aufkommen lässt....


Donnerstag, 17. November 2016

Rezept für vegane Kürbis Wedges aus dem Ofen mit würziger Hanfproteinkruste

 vegane Kürbis Wedges aus dem Ofen mit würziger Hanfproteinkruste
vegane Kürbis Wedges
Die Kürbiszeit ist noch in vollem Gange und auch ich hatte einen wunderschönen, orangen Hokkaido Kürbis einige Tage im Keller liegen.
Das tolle am Hokkaido: du kannst die Schale mit essen. Weniger Abfall, weniger Arbeit, mehr köstliche Kürbis Wedges aus dem Ofen mit würziger Hanfproteinkruste. Perfekt!
Heute war er fällig und wurde zu diesem leckeren Ofen - Hokkaido - Kürbis Gericht mit Hanfprotein-Kruste. Schnell, einfach, vegan und lecker. Dazu noch mit einer Extraportion veganer Proteine.
Perfekt zu einem veganen oder vegetarischen Joghurtdipp, Pesto oder einfach wie bei mir´: Ketchup.
Jetzt geht's los mit dem Rezept....



Samstag, 22. Oktober 2016

Der leckerste und schnellste vegane Apfelstrudel .... und dabei so leicht!

Vegan-Apfelstrudel-schnell-lecker-knusprigGerade im Herbst ist einem oft nach etwas warmen, leckeren. Umso besser, wenn es schnell und lecker ist und zudem noch vegan. Bei uns gab es heute einen schnellen veganen Apfelstrudel mit Filoteig. In nur 40 Minuten war er fertig.
Am besten warm gegessen... einfach köstlich.




Dienstag, 13. September 2016

Vegetarisch gefüllte Zucchiniblüten

Blüten vegetarisch gefüllte Zucchiniblüten RezeptEs gibt vermutlich nichts sommerlicheres, als Blüten zu essen. Na ok, klingt eher nach einem Song der Ärzte. Aber lecker war es trotzdem. Und sah dazu noch super aus. :)
Perfekt für Abende, an denen das Essen Eindruck machen soll. Also, ran an die Blüten und damit dann an den Mann / die Frau . 


Sonntag, 11. September 2016

Knusprige vegane Spinattörtchen im Filoteig mit Zitronendip

Knusprige vegane Spinattörtchen mit Filoteig

Nicht nur an einem warmen Spätsommerabend kommen knusprige vegane Spinattörtchen im Filoteig mit Zitronendip super an. Sie gehen schnell, sind köstlich und verbreiten ein betörendes zitronig-nussiges Aroma. 
Meine Faltkünste sind zwar verbesserungswürdig, aber dem Geschmack hat das keinen Abbruch getan :)



Samstag, 20. August 2016

Vegane One Pot Pasta mit Vollkornspaghetti

One Pot Pasta Vegan ZutatenOne Pot Pasta ist in aller Munde. Es klingt super: Nudeln und Soße in einem Topf kochen.
Weniger Abwasch, mehr Geschmack. Geht das auch mit Vollkornnudeln?
Klar geht das. Mein einfaches, proteinreiches, veganes Rezept für One Pot Pasta ist jetzt ein fester Bestandteil meiner Lieblingsrezepte geworden. Der Phantasie ist dabei keine Grenze gesetzt. In meinem Fall habe ich mit reichlich Curcuma (entzündungshemmend) und Chili (zudem noch gut für den Magen) sowie einer Extraportion Protein aus den Cannelli Bohnen das ganze zu dem perfekten After-Run-Food gepimpt.

Samstag, 25. Juni 2016

Rezept: Vegetarische / Vegane Sellerie Lasagne

Sellerie LasagneLasagne ist eigentlich immer eine gute Idee. Wenn sie dazu auch noch fast ausschließlich aus Gemüse besteht und super schmeckt, worauf wartest du dann noch?
Hier mein Rezept für Sellerie Lasagne. Einfach zuzubereiten, je nach Wunsch vegan oder vegetarisch und einfach köstlich....



Samstag, 4. Juni 2016

Gefüllte Tomaten & Paprika... 2 heiße Vegetarier & Veganer

Man muss es zugeben: wir waren verdammt spät dran mit dem Angrillen.
Letztes Wochenende war es dann so weit. Da ich zur Feier dessen dann auch etwas selbstgemachtes essen wollte gab es mit Brokkoli und Blauschimmelkäse gefüllte Tomaten (vegetarisch) und mit Kidneybohnen  gefüllte Paprika (vegan). Beides lässt sich sowohl auf dem Grill, als auch im Backofen zubereiten. Dazu gab es eine Tomaten-Basilikum Soße.
Also lasst die Barbecue Spiele beginnen...

Montag, 30. November 2015

Rezept für die perfekten vegane Lebkuchen

Vegane Lebkuchen Rezept Backen
Köstliche vegane Lebkuchen
Es ist Weihnachten und das heißt, es ist Zeit für Lebkuchen. In diesem Fall für vegane Lebkuchen. 
Nach einigem Suchen, Backen und Probieren habe ich jetzt seit etwa 3 Jahren mein Lebkuchenrezept, was allen um mich herum die Weihnachtszeit versüßt. 
Lebkuchen sind viel einfacher herzustellen, als man denkt. Also keine Angst, probiert es einfach. Geschmack und Konsistenz sind mit gekauften Lebkuchen überhaupt nicht vergleichbar...
weich und sooo lecker!



Rezept für die perfekten vegane Lebkuchen

Vegane Lebkuchen Rezept Backen
Köstliche vegane Lebkuchen
Es ist Weihnachten und das heißt, es ist Zeit für Lebkuchen. In diesem Fall für vegane Lebkuchen. 
Nach einigem Suchen, Backen und Probieren habe ich jetzt seit etwa 3 Jahren mein Lebkuchenrezept, was allen um mich herum die Weihnachtszeit versüßt. 
Lebkuchen sind viel einfacher herzustellen, als man denkt. Also keine Angst, probiert es einfach. Geschmack und Konsistenz sind mit gekauften Lebkuchen überhaupt nicht vergleichbar...
weich und sooo lecker!



Zutaten:


Für den Teig:

- 500 g Rohrohrzucker (oder eben normaler)
- 500 g Dinkelvollkornmehl
- insgesamt 500 g gemahlene Haselnüsse und Mandeln (je nachdem, was ihr lieber mögt)
- 50 g Orangeat
- 50 g Zitronat
- 1 Prise Salz
- 1 Prise Nelken, gemahlen
- 2 TL Lebkuchengewürz
- 1/4 TL Zimt
- 1 Tütchen Pottasche
- 1 EL Agavendicksaft
- 8 EL Sojamehl
- 300 - 350 ml Soja - oder Mandelmilch


Vor dem Backen:

- Runde Oblaten mit 70 mm oder 90 mm Durchmesser (1 Packung)


Für die Glasur:

- 400 - 500 g Kuvertüre oder Schokolade als Guss nach Geschmack


Zubereitung:

Vegane Lebkuchen Rezept
Vegane Lebkuchen formen


Teig:

- Orangeat und Zitronat im Mixer fein hacken lassen
- Zusammen mit den restlichen trockenen Zutaten in eine große Rührschüssel geben, mischen und mit 300 ml des Pflanzenmilch mit Hilfe des Rührgerätes und Knethaken zu einem klebrigen Teig verkneten 
-wenn der Teig zu trocken ist, die restliche Pflanzenmilch zufügen
- zugedeckt über Nacht ein einem kühlen Ort stehen lassen










Vegane Lebkuchen Rezept vor dem Backen
Vegane Lebkuchen vor dem Backen

Vor dem Backen am nächsten Tag:


- Backofen auf 180 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze)
- Teig nochmals durchkneten
- Teig zwischen Folie etwa 1,5 cm dick ausrollen
- mit einem passend großen Glas (etwa 1 cm weniger Durchmesser als die Oblaten) ausstechen
- auf die Oblaten legen (ist etwas klebrig, sehr hilfreich ist eine Lebkuchenglocke (solltet ihr mal googeln, wenn ihr das öfters macht)
- auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (geht nur etwa die Hälfte drauf, also müsst ihr 2 mal backen ;) )








- bei 90 mm Durchmesser 20 Minuten backen, 
Vegane Lebkuchen einfach lecker
Vegane Lebkuchen
bei 70 mm Durchmesser 18 Minuten backen
- abkühlen lassen
- Glasur im Wasserbad schmelzen
- erkaltete Lebkuchen vorsichtig von hinten durch die Oblate mit einer Gabel anstechen
- mit Hilfe der Gabel durch die Glasur ziehen
- auf eine glatte Unterlage legen und erkalten lassen

Die fertigen veganen Lebkuchen könnt ihr super einer Keksdose aufbewahren, falls sie nicht ohnehin bald aufgegessen sind. :)

Lasst es euch schmecken!

Freitag, 11. September 2015

Gefüllte Grillpaprika

vegan proteinreich RezeptClick here for the English recipe...
Was macht man im Sommer besonders gern am Abend? Natürlich Grillen, Rostern, Barbecue oder wie man es sonst noch nennen will. So einfach es als Fleischesser manchmal ist, schnell etwas zu kaufen und auf de Rost zu werfen, so schwierig ist es manchmal auf dem Dorf etwas im Supermarkt zu finden, was schnell geht und lecker auf dem Grill brutzeln kann.
Ich habe vor kurzem diese leckeren Grillpaprika zubereitet, die unglaublich schnell vorbereitet waren und auf dem Grill schnell fertig und köstlich werden. 



Freitag, 28. August 2015

Vegan Backen von Björn Moschinski

Vegan Glutenfrei Laktosefrei Rezepte zum Backen
Vegan Backen klingt für viele, die sich damit noch nicht beschäftigt haben, sehr kompliziert und unlecker.
Das ist natürlich nur der erste Eindruck. Veganes Backwerk geht schnell, lecker und einfach, aber auch etwas komplizierter und raffinierter. Eben genau wie das altbekannte Backen mit Tierprodukten, nur etwas anders.

Ein Vorzeigebackbuch der veganen Küche stammt vom bekannten Vegankoch Björn Moschinski.
Ein Buch, was sich jeder, der gern backt, mal genauer ansehen sollte....



Sonntag, 23. August 2015

Austernpilzrisotto mit Hanfsamen-Kürbiskern-Pesto und gratiniertem Chicoree

Vegan, schnell und lecker.Ich kam zur Idee für dieses Rezept nachdem ich in Vegan im Job von  Patrick Bolk sein großartiges Steinpilzrisotto gesehen hatte. Ich habe es etwas angepasst und dabei gleich den Chicoree mit verarbeitet, der etwas traurig im Keller lag. 
Und ihr wisst ja: keiner mag trauriges Gemüse ;).
Dazu gab es ein fantastisch grün aussehendes Pesto. Mal ohne Öl und nur mit dem Salz der getrockneten Tomaten. Dadurch ist es wunderbar frisch und leicht, perfekt für den Sommer...




Samstag, 15. August 2015

Veganer Spinat - Kicherbsen - Auflauf


Vegan Rezept AuflaufNachdem ich Eat To Live von Joel Fuhrman gelesen hatte (hier der Link zur Rezension), versuche ich weitestgehend auf Öl und Salz beim Kochen zu verzichten und mich auf die Grundlage des Essens, frischem Obst und Gemüse, zu konzentrieren.
Eine neue Kreation die dabei herauskam war dieser Spinat - Kichererbsen Auflauf. Er geht super schnell, ist vegan, glutenfrei, eiweißreich und zudem super lecker.

Freitag, 7. August 2015

Salat Wraps mit weißem Bohnen Hummus

Vegan, lecker, proteinreichEs ist Sommer und so warm....
Man weiß garnicht so recht, was man essen soll. Möglichst nichts zu schweres und gern mit viel Gemüse.
Da dachte ich, nachdem mir vor einiger Zeit bei Katrin und Daniel von bevegt.de ein Bowl Rezept vor die Nase kam, ich probiere mal was ähnliches und schaue was dabei herauskommt.

Das Ergebnis war dieses Rezept für leckere Salat Wraps mit weiße Bohnen Hummus, Kürbiskernen und viel köstlichem Gemüse als Füllung.
Vegan, proteinreich, schnell zubereitet und perfekt sommerlich.



Samstag, 1. August 2015

Buchrezension: Eat To Live von Joel Fuhrman M.D.

Rezension Eat To Live Ich habe zwar schon irgendwann vor einem Jahr von diesem Buch gehört, nach dem Alanis Morissette sich ernährt ( wer in meinem Alter ist, kennt sie :), wer nicht: eine Sängerin aus Kanada).
So richtiges Interesse kam bei mir aber erst auf, als ich im 
No Meat Athlete Podcast davon hörte, dass Matt Fraziers Frau Erin damit ihre Baby-Pfunde losgeworden ist auf schnelle, stressfreie, gesund Art und Weise. Aber es geht hier prinzipiell nicht vorrangig um Gewichtsverlust. 
Es geht um die meist so bezeichneten Wohlstandskrankheiten: Herz-Kreislauf Erkrankungen, Diabetes und was es sonst noch so gibt.
Diesen soll diese Ernährungsweise entgegenwirken und sie sogar teilweise heilen.
Und das ohne hungrig zu sein. Ich weiß, das versprechen alle möglichen Ernährungsformen und auch Diäten. Aber mal ganz ehrlich: welcher Mensch, außer mir selbst, kann mir sagen, wann ich satt zu sein habe?
Ich war zu neugierig, um das Buch nicht zu lesen und lud es mir prompt in Englisch auf meinen Kindle herunter und verschlang es in 1,5 Wochen.


Mittwoch, 29. Juli 2015

Buchrezension: Tiere Essen von Jonathan Safran Foer

Review Tiere Essen Jonathan Safran FoerAls ich mir vor etwa 7 Jahren Gedanken darum machte, ob es ok ist, Tiere zu verspeisen, obwohl ich Tiere wirklich dachte zu lieben, habe ich mir viele Fragen gestellt. Habe viel gelesen und viele Filme gesehen.
Dies brachte mich zu der Entscheidung, dass ich es nicht für mich als vertretbar erachte, Tiere zu essen. Diese Gedankengänge haben viele. Ein sehr Bekannter Vertreter ist der Autor Jonathan Safran Foer, der auch „Extrem laut und unglaublich nah“ schrieb. Sein Buch „Tiere Essen“ löste 2010 in Deutschland viel Wirbel aus.
Ich kam jetzt endlich mal dazu, es mir zu Gemüte zu führen.

Samstag, 18. Juli 2015

Rezept: Resteverwertung auf vegan und lecker - Soljanka

Resteverwertung veganManchmal kauft man, etwas übermotiviert zum kochen, Lebensmittel ein und kommt dann nicht dazu, sie dementsprechend zu verarbeiten. 
Einige solche Überbleibsel haben wir in unserem Gefierfach entdeckt, zusammen mit einer Zucchini, die sonst keine Bestimmung gefunden hätte. Was macht man also damit?
Jedenfalls was leckeres:
Jeder aus dem Osten der Republik kennt sie : 

das DDR Rezept schlechthin:
Soljanka...