Posts mit dem Label Rodgau50 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rodgau50 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 29. Januar 2017

Ultraschön! Rodgau 50 Ultramarathon 2017

Rodgau 50 Ultramarathon 2017
Rodgau 50
Man soll ja immer zuerst die Überschrift schreiben. Heute bekomme ich das nicht so recht hin. Es geht um Rodgau 50 - den Ultramarathon in der Nähe von Frankfurt.
Ich liege jetzt wieder im Hotel im Bett, habe lecker gefrühstückt und versuche, den gestrigen Tage zu verarbeiten und zu Papier.... ähm... Blog zu bringen.
Ich werde diese Woche noch etwas daran feilen ;)



Donnerstag, 26. Januar 2017

Long road to Rodgau...

Ich schreibe jetzt schon gut 2 Wochen an diesem Post. 

Immer stückchenweise und nie vollständig...
Heute ist Donnerstag Abend und Samstag ist es soweit: Rodgau 50, der bekannte 50 Km Ultralauf in der Nähe von Frankfurt startet.
Und jetzt schreibe ich diesen Post zu Ende. Wirkt eher etwas Tagebuch-mäßig, aber: hey! Öfter mal was Neues. 

Montag, 26. Dezember 2016

Träume, Schokolade und Glühwein.... was 2017 auf mich zukommt


Laufen im Winter 2017 KleidungIch hatte einen Traum letzte Woche. Keinen unanständigen Traum! Aber einen angsteinflößenden Traum.
Ich lief den Hannover Marathon, aber die Strecke, mein Befinden und meine Zeiten waren genau die vom Berlin Marathon 2016. Und ich war sehr sehr traurig im Ziel. Traurig und frustriert...
Fazit: ich mache mir 4 Monate vor dem Hannover Marathon schon viel zu viele Gedanken....

Sonntag, 31. Januar 2016

Rodgau 50....

Ihr bekommt jetzt leider einen Artikel ohne Bilder. Warum? Weil mein Internet erkrankt ist. Aber, da meine Eindrücke von Rodgau 50 noch frisch sind, möchte ich diese aufschreiben.

Sonntag, 3. Januar 2016

Aufregende Ausblicke und meine Planung für 2016

Weg bei Sonne Nun zu dem kommenden Jahr. Zu einem Rückblick gehört ja auch immer eine Planung, ein Ausblick wie es weiter gehen soll.
Bei den meisten Läufern ist der im Oktober des vergangenen Jahres schon durch, ich bin da eher etwas langsam. Ideen hatte ich viele, zum richtigen, endgültigen planen fehlte mir in meiner Post-Marathon-Müdigkeit leider die Entschlussfreudigkeit.