Posts mit dem Label Kochen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kochen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 11. September 2016

Knusprige vegane Spinattörtchen im Filoteig mit Zitronendip

Knusprige vegane Spinattörtchen mit Filoteig

Nicht nur an einem warmen Spätsommerabend kommen knusprige vegane Spinattörtchen im Filoteig mit Zitronendip super an. Sie gehen schnell, sind köstlich und verbreiten ein betörendes zitronig-nussiges Aroma. 
Meine Faltkünste sind zwar verbesserungswürdig, aber dem Geschmack hat das keinen Abbruch getan :)



Samstag, 20. August 2016

Vegane One Pot Pasta mit Vollkornspaghetti

One Pot Pasta Vegan ZutatenOne Pot Pasta ist in aller Munde. Es klingt super: Nudeln und Soße in einem Topf kochen.
Weniger Abwasch, mehr Geschmack. Geht das auch mit Vollkornnudeln?
Klar geht das. Mein einfaches, proteinreiches, veganes Rezept für One Pot Pasta ist jetzt ein fester Bestandteil meiner Lieblingsrezepte geworden. Der Phantasie ist dabei keine Grenze gesetzt. In meinem Fall habe ich mit reichlich Curcuma (entzündungshemmend) und Chili (zudem noch gut für den Magen) sowie einer Extraportion Protein aus den Cannelli Bohnen das ganze zu dem perfekten After-Run-Food gepimpt.

Sonntag, 29. November 2015

Weihnachtsgeschenke für Hobbyköche

WeihnachtsgeschenkeDa sich mein Blog ja um Sport und Ernährung dreht, möchte ich auch noch einige praktische Geschenketipps geben, mit denen ihr auch Hobbyköchen und Kochbegeisterten mit euren Geschenken das Herz höher schlagen lasst. Egal ob für Veganer, Vegetarier oder Allesesser, hier ist für jeden und jede Preisklasse eine gute Geschenk - Idee dabei. 







Montag, 8. Juni 2015

5 Lebensmittel, aus deren Resten du dein neues Lieblingsessen zaubern wirst

What Shall we do with the..... restliches Essen?! 

oder :  Viele Wege, weniger Essen wegzuwerfen


aus Resten das Lieblingsessen kochenWir haben kein Problem, uns mehrfach einander sehr ähnliche Kleidung zu kaufen und im Schrank liegen zu haben und kaufen lieber Großpackungen an Essen beim Discounter und werfen die Hälfte weg, als das Ganze aus vernünftiger Herstellung und in Mengen zu kaufen, die wir auch verwerten können.
Denn, wenn das billige schlecht wird, ist es nicht so schlimm wie beim teuren Bio-Essen, stimmt's?