Sonntag, 10. September 2017

Jetzt in 2 Wochen... Training für den 44. BMW Berlin Marathon 2017

Training Berlin Marathon 2017Es ist Sonntag Morgen am 10.09.2017 um 9:15 Uhr.... warum ich diesen Blogpost damit anfange? Weil ich in 2 Wochen hoffentlich um diese Zeit schon über die Startlinie des BMW Berlinmarathon 2017 gelaufen bin. Und das ist schon jetzt aufregend. Nein, vielleicht bin ich auch wegen des vielen Kaffees aufgeregt.....
Daher heute ein kurzes Update mit einigen Einblicken ins Training...




Mein Training lief eigentlich sehr gut bis jetzt. Ich hatte wieder einen Steffny Trainingsplan verwendet und kam damit sehr gut zurecht. Keine Überlastungen, die Paces waren gut machbar, größtenteils sind sie gefühlt langsam (lag vielleicht auch daran, dass ich einen Großteil des Plans schon für den Lausitzer Seenland Marathon abgehoppelt war.)



Affiliate Link (Ihr zahlt keinen Cent mehr als sonst bei Amazon, ich bekommen einen kleinen Prozentsatz eures Umsatzes von Amazon. Klingt doch fair, oder?)


Wie immer liegen die meisten Kilometer der Woche bei mir Montag bis Freitag. Ich möchte euch nicht zu sehr mit Zahlen erschlagen. Schon allein darum, weil ich selbst meist zu faul bin, mit den Daten, welche die Uhr aufzeichnet, irgendetwas zu tun. Selbst das hochladen aufs Portal im Internet mache ich nur einige wenige Male pro Jahr... 

Was mir aufgefallen ist: Ich bin einige Male 100 Km pro Woche gelaufen und war dennoch fit. 100 Km hatte ich sonst nur im Training für Rodgau50 im Winter. Und da war es auch meist nur eine Woche, in der ich zu nichts sinnvollem (außer Laufen) in meiner Freizeit mehr fähig war. Vielleicht gewöhnt sich mein Körper dran, vielleicht zehrt mich im Winter auch die Kälte kräftemäßig mehr aus.
Ich hoffe, dass ich auch diesen Winter die höheren Umfänge für den 50 Km Ultra besser vertrage.
Zumindest liegen schon sehr viele neue Winterlaufsachen im Schrank, die auf ihre Benutzung warten. Und ich freue mich schon jetzt auf die ganzen Verrückten in Rodgau. :)




Ich laufe seit April 2 mal pro Woche mit einer Laufgruppe. Das tut mir sehr gut. 
Erstens, weil der Pace dort mit 5:40 geregelt ist und für einen langsamen Dauerlauf gut passt. 
Zweitens: Ich muss einfach nur dort sein und mit laufen. Ein absoluter No-Brainer. Ich muss mich nicht um die Strecke sorgen, habe überwiegend nette Leute um mich herum und bin mit Reden abgelenkt. Je nachdem, ob ich zum Startpunkt laufe oder nicht, sind es meist 16 Km, die 2 mal wöchentlich einfach einzusammeln sind. 

Tempoläufe und Intervalle laufe ich lieber allein oder mit Menschen, die mir mit Sicherheit keine blöden Kommentare an den Kopf werfen. Da bin ich einfach eigen. ;)

Und die langen Läufe mache ich allein. Hörbuch auf die Öhrchen und los gehts.... 



Beim Hannover - Marathon hatte ich das Problem, dass ich nach Km 30 wirklich gelitten habe und der Pace abgefallen ist. Im Trainingplan standen kaum lange Läufe. Das habe ich einfach gemerkt und möchte das so auf keinen Fall nochmal haben.
Ich persönlich finde, man merkt lange Läufe einfach in den Beinen. Ich hatte noch nie so wie jetzt das Gefühl, auch nach einem 35 Km Lauf noch gut drauf zu sein und sicher zu sein, noch 7 km durchlaufen zu können. Wenn ich an mein erstes Marathontraining 2014 denke, dann merke ich die Schmerzen in den Beinen fast körperlich ;)


Ich hoffe, dass der Berlinmarathon dieses Jahr besser läuft als letztes Jahr.
Hier der Link zum Bericht von 2016.... es war wirklich eine miese Erfahrung für mich, aber ich habe viel daraus gelernt und möchte das Ganze auf keinen Fall missen. 

Es geht eben nicht immer aufwärts und wenn man danach zumindest weiß, an was es lag (in meinem Fall war es überwiegend Kopfsache und zum Teil auch, dass ich nicht alle Trainingseinheiten zu 100 % durchgezogen habe), dann ist das der beste Weg, ein besserer Läufer zu werden.


Also, jetzt genug in Gedanken geschwelgt: am 24.09.2017 startet der Berlinmarathon. Ich freue mich drauf :) . Welche Zeit ich laufen will? Das bleibt mal mein Geheimnis ;).
Vielleicht sehe ich den einen oder anderen von euch beim Lauf oder vorher auf der Messe.
Genießt das Training, das Tapering oder einfach den Herbst :)





Affiliate Link (Ihr zahlt keinen Cent mehr als sonst bei Amazon, ich bekommen einen kleinen Prozentsatz eures Umsatzes von Amazon. Klingt doch fair, oder?)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen