Samstag, 18. März 2017

Tune - das neue Wearable zum Laufen... Braucht man das?

Tune-Kinematix-wearable-laufen-test-LaufstilNachtrag! 
Der Verkauf von Tune wird eingestellt, der App Support läuft im Herbst aus! 
Ich belasse zur Info den Blogpost online! 

Im Vorlauf der ISPO hatte ich eine nette Mail von Kinematix, einer Firma aus Portugal bekommen. Sie stellten Tune vor. Ein Wearable, was über eine dünne Innensohle alle erdenklichen Werte während des Laufens misst und in Echtzeit über Bluetooth an eine App weitergibt. Diese wertet die Informationen aus und gibt gleichzeitig während des Laufens Infos zum Laufstil per Audio aus.
Klingt cool, findet ihr? Finde ich auch. Umso besser fand ich es, dass ich die Möglichkeit habe, Tune zu testen. Noch bevor die ISPO begann lag ein hübsches Tune-Set bei mir Zuhause.






Tune-Kinematix-wearable-laufen-test-Laufstil
Auf der ISPO hatte ich dann die Möglichkeit, mit dem SEO von Kinematix zu reden und einige Einblicke in die Entwicklung zu bekommen. Danke dafür :)
Die Intention dahinter war, den Laufstil und das Laufen an sich zu verbessern. Auch kann Tune dabei helfen, die Auswahl von Laufschuhen zu erleichtern.
Tune ist derzeit online über die Homepage, über Amazon und bald auch in Geschäften in Deutschland erhältlich.
Ebenso ist eine Erweiterbarkeit der Funktionen, zum Beispiel über die Möglichkeit der Koppelung mit diversen GPS- und Herzfrequenzuhren und Pulsgurten geplant.



Als ich nach der ISPO heim fuhr, konnte ich es kaum erwarten, meine Erkältung loszuwerden und Tune auszuprobieren. Jetzt, nach einigen Wochen, kann ich euch viel darüber erzählen.
Hier mein Testbericht :) 





Alle Grundlegenden Informationen zu TUNE findet ihr unter
https://www.kinematix.pt/ (auf englisch)



Wie funktionert die Technik



Tune-Kinematix-wearable-laufen-test-Laufstil-Set

Eine dünne Innensohle wird unter die Innensohle oder orthopädische Einlage gelegt und mit einem kleinen Clip am Schuh befestigt. Der Clip sendet via Bluetooth die Informationen an dein Smartpone. Die passende App ist schnell über den Appstore kostenlos zu laden.











Was kann die App

Tune-Kinematix-wearable-laufen-test-Laufstil-App
Die App kann grundsätzlich das, was jede Laufapp kann und dazu noch viel mehr.


  • Strecke, Zeit, Pace usw. aufzeichnen und speichern
  • Werte zum Laufstil anzeigen. Unter anderem
    • Schrittlänge
    • Bodenkontaktzeit
    • Fersenkontaktzeit
    • Schwungzeit (Bein in der Luft)
  • Aus den gemessenen und berechneten Werten zeigt oder sagt (per Audioausgabe während des Laufes) mir die App, was ich am Laufen verbessern kann. 
  • Entsprechend der aufgezeichneten Läufe berechnet die App auf Wunsch ein Lauftrainingsprogramm, sowie Übungen, mit denen man den Laufstil verbessern kann. Das alles wird in der App angezeigt.



Tune-Kinematix-wearable-laufen-test-Laufstil-WaldWas bringen mir die Informationen


Den eigenen Laufstil zu verbessern kann schneller und effizienter machen und vor Verletzungen schützen. Leider fällt es einem schwer, dies an sich selbst zu beobachten. Dabei unterstützt einen Tune.
Zudem sieht man bei unterschiedlichen Laufschuhen auch deutliche Unterschiede, wie man auftritt. Das kann beim Kauf neuer Laufschuhe helfen.







Was kostet Tune?


Grundset kostet 199 Euro und beinhaltet 1 Paar Sohlen mit den Tune-Überträgern und einem Ladeteil. Ein weiteres Paar Sohlen ist für 49 Euro zu haben

Affiliate Link





Wie sind meine Erfahrungen mit der Funktionalität?


Tune-Kinematix-wearable-laufen-test-Laufstil
Tune ist schnell geladen und zusammengesteckt. Die Fußclips müssen etwa jede Woche per USB geladen werden. Man merkt die dünne Zwischensohle im Schuh nicht, das Kabel, das von der Sohle zum Clip führt kaum. Auch nach einem 32 Km Lauf hatte ich keine Druckstellen oder Blasen.
Man startet die App, diese verbindet sich mit den Schuhen, zeigt den Ladestand der Clips an und los geht es. Man kann einstellen, was der Audioguide ausgibt und wann. Die Daten hat man danach sofort auf der App.




Was mir nicht so gut gefällt



Leider ist das meiste an der App auf Englisch. Für mich kein Problem, aber für den deutschen Markt vielleicht nicht ideal. Der Audioguide ist manchmal etwas schlecht zu verstehen (auch hier wäre deutsch einfacher, gerade bei Umgebungsgeräuschen).
Sehr selten hat die App nur einen Schuhclip gefunden. Ein 2. Versuch brachte dann den 2. auch zutage. Man kann mit wenigen Handgriffen die Sohlen in andere Schuhe legen. Jedoch ist die Frage, wie lange man das macht. Zweitsohlen sind für 49 Euro nachzukaufen, und man muss dann nur den Clip wechseln. Jedoch ist das für jedes Paar Laufschuhe schon etwas teuer. Oder ich habe zu viel Laufschuhe.... ;)



Brauche ich Tune unbedingt?



Unbedingt braucht man zum Laufen im Höchstfall Kleidung und Schuhe (und manche laufen auch ohne beides, aber weg mit den Bildern aus unseren Köpfen... ;) ). 
Gerade für Läufer, die allein Laufen und  kein Feedback zum Laufstil bekommen (also für mich), ist Tune eine Hilfe, den Laufstil zu verbessern.
Doch man muss auch daran arbeiten wollen. Kraftübungen, LaufABC und bedachteres Laufen sind schon nötig, um das hin zu bekommen. Das Wearable Tune gibt ja nur die Informationen und Hilfestellungen, ändern muss man schon selbst etwas.



Tune-Kinematix-wearable-laufen-test-LaufstilLaufstil? Was ist das?


Ich weiß, es gibt viele schnelle Läufer, die vom Laufstil her jedem Trainer die Haare zu Berge stehen lassen und einen Sch*** auf Kraftübungen und das LaufABC geben. Ich persönlich schwöre darauf und merke mit jeder Einheit eine Verbesserung meiner Laufleistungen (außer, wenn es halt gerade mies läuft ;) ). Man kann jedoch auch ohne Tune Stabi-Übungen machen und an seinem Laufstil arbeiten. Tune ist ein nettes Gerät, was durchdacht ist. Allerdings braucht man es nicht unbedingt.

Ich hoffe, ich habe Tune halbwegs verständlich erklärt. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mir gern einen Kommentar hinterlassen oder mir auf den gängigen Social Media- Kanälen schreiben.

Ich habe Tune von Kinematix freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Es erfolgte keine Einflussnahme auf meine Meinung und meinen Bericht. Ich schreibe so, wie ich es denke und fühle. Nicht jeder muss die gleiche Meinung zu einem Produkt haben wie ich. Ich hoffe aber, dass ich einen Einblick in meine Erfahrungen geben konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen